Blue Flower

 

Sessionseröffnung

Zum vierten Mal seit Gründung des Karnevalsverein Kehriger Ochsen (KKO), begrüßte Andreas Fuhrmann die Kehriger Jecken zum Sessionsauftakt 2016/2017 im gut gefüllten Brecke Saal. Spätestens nachdem Jörg Arenz mit allen Jecken das Sessionslied der letzen Session zum Besten gegeben hatte, war der ganze Saal in Karnevalstimmung und das kurzweilige Programm konnte beginnen.
Als erstes wurde „oohs Jupp" vom Vorstand in den Saal geleitet. Der von Exprinz Thorsten und Vorstandsmitglied Jessica May wunderschön zurechtgemachte alte Herr wird für alle begangenen Sünden und Geldausgaben in der Karnevalszeit verantwortlich gemacht. Solange darf er im Gasthaus Brecke verweilen und hofft auf das ein oder andere Bier, bis er am Veilchendienstag seinen letzten Atemzug macht. Dieses Schicksal wird er teilen mit Hannes und Käth aus den Vorjahren.
Als nächster Programmpunkt betraten die „Jecke Köh“ die Bühne. Mit einer speziellen Modenschau präsentierten sie das beste Kleidungsstück des Mannes, die lange Unterhose. Sie zeigten auf witzige Art und Weise wie man die Hose auch tragen kann.
Nach einer kurzen Aufbauphase moderierte Stefan Ostrominski das Spiel „Wer wird Millionär“. Allgemeine und spezifische Fragen zu Kehrig galt es zu beantworten. Die Sieger durften sich über Freikarten zur Kappensitzung am 11. Februar 2017 freuen.
Nachdem das beliebte Ochsenbalett den Saal zum Beben brachte endete der offizielle Teil des Abends. Es wurde noch weiter getanzt und gesungen bis weit in die Nacht.

Hier geht's zu den Bildern.